Hausbau

Baut man sein eigenes Haus, so muss man beim Hausbau auf einiges achten. In welchem Umfang das der Fall ist, hängt immer vom Einzelfall ab. Lässt man sein Haus überwiegend von Handwerksfirmen bauen, so besteht hier die Aufgabe im wesentlichen aus der Organisation der unterschiedlichen Gewerke. Den zu großen Unterbrechungen sollte es natürlich beim Hausbau nicht kommen. Wichtig ist bei der Organisation aber auch, damit immer die passenden Baustoffe vor Ort sind. Den nur wenn die Baustoffe vorhanden sind, kann es auch zu einem unterbrechungsfreien Arbeiten kommen. Neben der Organisation sollte man beim Bau immer auch darauf achten, damit die Arbeiten fachgerecht durchgeführt worden sind. Leider ist das nicht immer der Fall. Kann man das selbst nicht prüfen, beispielsweise weil einem das Wissen fehlt, so kann man hier die Dienste von einem Bausachverständigen in Anspruch nehmen. Die Kosten die dadurch entstehen sind zu vernachlässigen, wenn man hinterher keine Probleme mit Mängel hat.

Eigenleistung beim Hausbau

Beim Hausbau ist aber auch viel Eigenleistung möglich. Gerade durch Eigenleistung kann man ein Bauvorhaben nicht nur beschleunigen, sondern auch Geld sparen. Wichtig ist bei der Eigenleistung aber, damit diese passend zu den Handwerkerarbeiten ist. Typische Arbeiten die man im Rahmen der Eigenleistung beim Bau von einem Haus machen kann, sind beispielsweise Erdarbeiten, man führt die Dämmung vom Dach durch und stellt die Kanäle in den Wänden und Decken für die Elektroleitungen her. Die Möglichkeiten können hier beim Hausbau sehr vielfältig sein. Setzt man bei den Eigenleistungen auch Bauhelfer aus dem Freundeskreis oder der Familie ein, so sollte man diese versichern. Über die Berufsgenossenschaft Bau gibt es entsprechende Versicherungsangebote für eine Unfallversicherung. Die Kosten bemessen sich hierbei an der Stundenanzahl und sorgen für einen Unfallschutz der privaten Helfer. Gerade da bei einem Hausbau schnell auch mal was passieren kann, sollte man auf diese Sicherheit nicht verzichten.