https://www.facebook.com/rheinlandpfalzausstellung

Sicheres Zuhause - Die Sicherheitsmesse

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Mit dieser alarmierenden Statistik macht die Polizei auf eine Gefahr aufmerksam, die alle Menschen treffen kann: Ungebetene Gäste können sich zu Ihrem Haus oder ihrer Wohnung Zutritt verschaffen. Wie sich solches Unheil verhindern lässt, erfahren Besucher der Rheinland-Pfalz Ausstellung vom 18. bis 26. März auf der integrierten Sicherheitsmesse „Sicheres Zuhause“. In Halle 11  informieren Experten der kooperierenden Landeskriminalämter Rheinland-Pfalz und Hessen sowie der Polizeipräsidien Mainz und Westhessen über Warnsysteme und zeigen auch auf, wie man sich an der Haustür richtig verhält. Wer sich mehr Sicherheit für sein Zuhause wünscht, findet auf der Messe Listen zertifizierter Unternehmen, die auf den Einbau spezialisiert sind.

Wenngleich Einbruchschutz ein zentrales Thema ist, geht die Sicherheitsmesse weit darüber hinaus und schließt auch das risikofreie Surfen im Internet, Datensicherheit sowie Smart-Home-Produkte ein. Der Begriff „Smart Home“ hat sich für Sicherheitssysteme durchgesetzt, die Senioren ein längeres Verweilen in den eigenen vier Wänden ermöglich oder grundsätzlich das Leben zuhause erleichtern. „Wir wollen, dass sich die Menschen in ihren eigenen vier Wänden rundum sicher fühlen“, erläutert Sebastian Kreuser, Geschäftsführer des Messeveranstalters RAM, das Ziel der Sicherheitsmesse.

Neben den Experten der Polizei gestaltet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz das täglich um 11 Uhr beginnende Vortragsprogramm. Jeweils um 16 Uhr gibt sie Informationen und Verhaltenstipps zum sicheren Surfen im Internet. Stichworte dazu sind: Urheberrecht, Datensicherung, digitaler Nachlass, Kinder im Netz, Cybermobbing und Fake-Shops. Am 21. März um 15 Uhr steht ein Vortrag speziell für Silver Surfer auf dem Programm: „Mit Smartphone und Tablet-PC sicher im Netz unterwegs“. 

Für das komplette Vortragsprogramm klicken Sie bitte auf folgende Grafik!

Partner: